Psychologin

Die Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin Mag. Sonja Knefel betreut unsere stationär aufgenommenen Patienten und Patientinnen in Form von Einzelgesprächen in folgenden Bereichen:

  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung - Finden geeigneter Copingstrategien
  • Psychoedukation: Vermittlung von krankheitsspezifischen Informationen und Wissen
  • Analyse von
    • Problemen: Erstellung eines Behandlungskonzepts
    • Ressourcen: eigene Stärken finden, erkennen und einsetzen
    • Stressoren: Stressbewältigungstraining
  • Selbstmanagement: Hilfe zur Selbsthilfe
  • Vermittlung von Problemlösestrategien
  • Konflikttraining
  • Vermittlung und Durchführung von Entspannungsverfahren (z.B. progressive Muskelentspannung)
  • Behandlungsprogramme bei speziellen Störungen und Problemen
  • Neuropsychologische Diagnostik
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Trauerarbeit: Hilfe bei der Trauerbewältigung
  • Krisenintervention
  • Beratung und Begleitung von Angehörigen
  • Informationen über weiterführende Behandlungsmöglichkeiten

Wann kann eine psychologische Unterstützung hilfreich sein?

Psychologische Beratungsgespräche unterstützen den Patienten dabei, mit seiner Erkrankung und deren Begleiterscheinungen umzugehen. Ziel ist es, Strategien zu entwickeln, um trotz Krankheit eine möglichst hohe Lebensqualität aufrecht zu erhalten. Psychologische Unterstützung ist bei körperlichen Erkrankungen, bei psychosomatischen Beschwerden, bei psychischen Problemen sowie in schwierigen Lebenssituationen und akuten Krisen hilfreich.

Psychologische Beratung

Gerne können Sie während Ihres stationären Aufenthalts ein individuelles Beratungsgespräch in Anspruch nehmen.

Klinische und Gesundheitspsychologin

Mag. Sonja Knefel

Kontakt

Informationen und Terminvereinbarung
T: +43 1 401 14-5513
E: sonja.knefel@confraternitaet.at

Wichtige Information

Derzeit gilt ein Besuchsverbot (mit wenigen Ausnahmen).
Der Zutritt zur Klinik ist ausnahmslos nur über gekennzeichnete Checkpoints möglich.

Nähere Informationen zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion

UND in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome

gehen Sie NICHT in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zu Hause.
Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.