Herzkatheter - Interventionelle Kardiologie

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen sehr häufig. Für die Abklärung steht nach der entsprechenden nichtinvasiven Diagnostik eine hochmoderne Herzkatheteranlage für die invasive Diagnostik und Therapie zur Verfügung.

Behandlungen

Neben der konservativen Behandlung von Herzerkrankungen ist die Erweiterung der Herzkranzgefäße mittels Ballonkatheter möglich. Darüber hinaus können Stents (= Gefäßimplantat zur Erweiterung verengter Blutbahnen) bei Gefäßverschlüssen gesetzt sowie elektrophysiologische Interventionen zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen durchgeführt werden.

Das „Interventionelle Team Confraternität (ITC)“

Das ITC zeichnet sich aus durch ein umfassendes Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten und modernste Technologie in Kombination mit einem erfahrenen Expertenteam.

International anerkannte Spitzenmediziner führen in der Confraternität jährlich mehr als 1.000 Untersuchungen und Interventionen durch. Das Interventionelle Team Confraternität verfügt damit als "Center of Excellence" über die höchste Expertise in einem Privatspital Österreichs.

Wichtige Information

Derzeit gilt ein Besuchsverbot (mit wenigen Ausnahmen).
Der Zutritt zur Klinik ist ausnahmslos nur über gekennzeichnete Checkpoints möglich.

Nähere Informationen zu den Maßnahmen gegen das Coronavirus

Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion

UND in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome

gehen Sie NICHT in ein Spital oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zu Hause.
Rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.