Zentrum für minimal-invasive Orthopädische Chirurgie – Knie

Bei chronischen oder akuten Knieschmerzen, Verschleißerscheinungen (Gonarthrose) oder einer notwendigen Knie-OP bietet Ihnen das Zentrum für minimal-invasive Orthopädische Chirurgie ein breites Angebot an Diagnostik und Therapie.

Der Schwerpunkt liegt insbesondere auf der vergleichsweise schonenden, minimal-invasiven Gelenkschirurgie (Arthroskopie) sowie der Endoprothetik.

Leistungsspektrum:

  • klinische Knieuntersuchungen
  • bildgebende Diagnostik
  • konservative Therapien (Physiotherapie, Heilgymnastik)
  • minimal-invasive chirurgische Eingriffe (Arthroskopie)
  • Knietotalendoprothese/Kniegelenksersatzoperation

Wird ein künstliches Kniegelenk benötigt, sind Sie bei uns in guten Händen. In der Privatklinik Confraternität zählen Implantationen von modernen, sehr lange haltbaren und äußerst gut verträglichen künstlichen Kniegelenken seit langem zu erfolgreichen Standardeingriffen. Durch die Anwendung besonders schonender, sicherer und moderner OP-Methoden sind die Patient*innen innerhalb kurzer Zeit wieder schmerzfrei und mobil.

Unsere Patient*innen werden nach Möglichkeit höchst individuell nach der PSI-Technik (Patient Specific Instruments) operiert. Dabei werden speziell auf den*die Patient*in zugeschnittene Operationsinstrumente angefertigt und mit computergestützter OP-Planung eingesetzt.

Knietotalendoprothesen-Implantationen sind dank neuer, moderner Methoden zudem auch zementfrei möglich.

Alle Knie-Behandlungen werden in der Privatklinik Confraternität in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Anästhesist*innen und Physiotherapeut*innen durchgeführt.

Skodagasse 32, 1080 Wien Icon Standort