OA Dr. Peter Maximilian Heil

OA Dr. Peter Maximilian Heil

Fachgebiete: 
Haut- und Geschlechts­krank­heiten
Spezialisierung
  • Hautkrebsvorsorge
  • Ekzemerkrankungen
  • Kollagenosen (z.B. systemischer und cutaner Lupus erythematodes, Dermatomyositis, Sklerodermie)
  • Autoimmunbullöse Dermatosen (z.B. Pemphigus, Bullöses Pemphigoid, Morbus Duhring)
  • Genodermatosen
  • Hauterkrankungen bei Schwangeren
Sonstiges
  • Oberarzt an der Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten sowie Leiter der Kollagenosen-Ambulanz, Universitätsklinik für Dermatologie, MedUni Wien / AKH Wien
  • österreichische und europäische Facharztprüfung

Mitgliedschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie
  • European Society of Dermatological Research
  • Society of Investigative Dermatology (USA)
  • Arbeitsgemeinschaft dermatologische Forschung (Deutschland)
  • Arbeitsgemeinschaft dermatologische Histologie (Deutschland)
  • European Society for cutaneous lupus erythematosus
Ordination
Ordinationszentrum Döbling
Heiligenstädter Straße 46-48 (Neubau vis-à-vis Privatklinik Döbling)
1190 Wien

Ordinationszeiten:
Montag: 17:30 - 19:00
Lebenslauf
  • 2012 Fellowship Mayo Clinic, Rochester, MN, USA („Visiting clinician and scientist program“) 
  • 2012 Fellowship National Institutes of Health (NIH), ML, USA („Undiagnosed Diseases Program“)
  • seit 11/2011 Facharzt an der Universitätsklinik für Dermatologie, Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten, Medizinische Universität Wien/AKH Wien
  • 2007-2011 Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Dermatologie, Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten, Medizinische Universität Wien/AKH Wien
  • 2004-2007 Turnusarzt Krankenhaus Hietzing, Wien (Abteilungen: Gastroenterologie, Rheumatologie, Abdominalchirurgie, Urologie, Gynäkologie, Neurologie, Pädiatrie)
  • 2002-2007: wissenschaftlicher Mitarbeiter Universitätsklinik für Dermatologie, Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten, Medizinische Universität Wien/AKH Wien
  • 1995-2002: Medizinstudium in Wien, Greifswald, Heidelberg, Tübingen
  • 2000: wissenschaftlicher Mitarbeiter, King’s college, London
Lehr- und wissenschaftliche Tätigkeiten

Internationale Kooperationen:

  1. Forschungsprojekt mit Mayo Clinic, Rochester, MN, USA (Thema: Systemischer Lupus erythematodes)
  2. Forschungsprojekt mit den Unikliniken Marburg und Lübeck, Deutschland (Thema: Effektivität und Sicherheit von adjuvanter Immunadosprtion bei Pemphigus vulgaris und Pemhigus foliacaeus)
  3. Forschungsprojekt mit der “European Society for cutaneous lupus erythematosus” (Thema: verschiedene)