Coronavirus: Unsere Schutzmaßnahmen

Gesundes Leben – gesunder Darm: Tipps zur Vorsorge

Vorsorge

Der Darm ist ein wichtiger Teil unseres Verdauungs­traktes und im Wesent­lichen unterteilt in Dünndarm und Dickdarm. Der Dünndarm dient der Verdauung von Nahrung und Aufnahme von Nährstoffen – Einfach­zucker, Fett­säuren, Amino­säuren. Nicht verwertbare Substanzen werden als Stuhl (Kot) ausgeschieden. Der Dickdarm hingegen hat die Funktion, den Stuhl zu transportieren, ihm zugleich Wasser zu entziehen und ihn dadurch einzudicken.

Dickdarm-Alarm
Darmerkran­kungen betreffen in der Regel den Dickdarm. Faktoren wie Übergewicht, Diabetes, Rauchen oder übermäßiger Alkohol­konsum erhöhen das Risiko, beispielsweise an Dick­darm­krebs zu erkranken. Ein gesunder Lebens­stil mit ausgewo­gener Ernährung und ausreichend Bewegung wirkt sich hingegen positiv auf unsere Darm­gesund­heit aus.

Darmkrebs: Prävention ist alles!
Darmkrebs zählt in Öster­reich zu den häufigsten Krebs­erkran­kungen. Dank vermehrt in Anspruch genommener Vorsorge­untersu­chungen geht die Anzahl der Neuer­kran­kungen zwar zurück, jährlich sind aber hierzu­lande immer noch rund 5.000 Menschen betroffen. Eine rechtzeitige Früher­kennung ist essenziell für eine Heilung, da sich Dick­darm­krebs in der Regel über gutartige Vorstufen und über einen längeren Zeitraum langsam entwickelt.

Vorsorgeunter­suchung Kolo­skopie
Die Darmspie­gelung (Kolo­skopie) ist die wichtigste Unter­suchungs­methode zur Früher­kennung von Darmkrebs und kann heute völlig schmerzfrei, rasch und unkompliziert durchgeführt werden. In der Privat­klinik Confra­ternität werden endo­skopische Unter­suchungen wie Darm­spiege­lungen (Kolo­skopien) und auch Magen­spiege­lungen (Gastro­skopien) in Sedierung in schonender Weise schmerzfrei von zerti­fizierten Expert*­innen durch­geführt.

Vorsorge-Tipps für einen gesunden Darm

  • Regelmäßige Bewegung und Sport: Planen Sie mehrmals pro Woche mindestens 30 Minuten moderate, körperliche Aktivität ein.
  • Eine ausgewogene, gesunde Ernährung: Achten Sie auf eine ausge­wogene Ernährung, nehmen Sie sich ausreichend Zeit zum Essen und genießen Sie bewusst.
  • Hämoccult-Selbsttest: Dieser Test zur Feststellung von Blut im Stuhl sollte ab dem 40. Lebensjahr jährlich durchgeführt werden.
  • Darmspiegelung: Diese sollte ab dem 45. Lebensjahr alle sieben bis zehn Jahre stattfinden.

Auf unserer Website finden Sie nähere Informa­tionen zu den medizinischen Angeboten im Bereich des Verdauungstraktes.

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Skodagasse 32, 1080 Wien Icon Standort