Wissenswertes zum Klinikaufenthalt

Vor einem Krankenhausaufenthalt können eine Reihe von Fragen und Unklarheiten auftreten. Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen daher wichtige Details über die Aufnahme und den Aufenthalt in unserem Haus weitergeben.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter:

T: +43 1 401 14-5603
E: simona.kokol@confraternitaet.at

Wissenswertes von A bis Z

Anmeldung/Aufnahme

Wenn Sie die Privatklinik Confraternität für Ihre Behandlung ausgewählt haben, dann wird Ihr Arzt sich mit unserer Patientenaufnahme in Verbindung setzen und die notwendigen Reservierungen (Bett, OP) vornehmen.

Zu Beginn Ihres Aufenthalts kommen Sie bitte zuerst in die Aufnahme. Diese befindet sich im Erdgeschoss rechts (nach dem Portier). Wenn Sie alle Formalitäten in der Aufnahme erledigt haben, werden Sie von einem Mitarbeiter unseres Hol- und Bringdienstes auf die Aufnahmestation oder auf Ihre Bettenstation begleitet.

Bitte bringen Sie Folgendes zur Aufnahme mit:

Für Ihre medizinische Betreuung/Versorgung:

  • Relevante Vorbefunde
  • Röntgenbilder, die sich auf das OP-Gebiet oder die Aufnahmediagnose beziehen
  • Anamnesebogen (wenn vorhanden)
  • Blutgruppenausweis (wenn vorhanden)
  • Allergieausweis (wenn vorhanden)

Für Ihre administrative Betreuung/Erfassung:

  • amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, Personalausweis, Führerschein)
  • e-card (Karte mit Ihrer Sozialversicherungsnummer)
  • Polizzennummer Ihrer österreichischen privaten Krankenversicherung (bzw. Karte der privaten Krankenversicherung)
  • Kostenübernahme Ihrer nicht österreichischen Privatversicherung oder Kaution

Eine Kaution ist von all jenen Patienten und Patientinnen zu hinterlegen, die über keine private Krankenversicherung verfügen.

Ausländische Versicherungen – Direktverrechnungsverträge

Zwischen folgenden ausländischen Versicherungen und der Privatklinik Confraternität bestehen Direktverrechnungsverträge:

  • Allianz Worldwide Care Limited
  • BUPA International
  • Cigna
  • OPEC
  • PPP Health Care
  • SOS International
  • Van Breda International

Direktverrechnung bedeutet, dass die Rechnung mit den aus dem Aufenthalt entstandenen Kosten direkt von der Confraternität an die betreffende Versicherung geschickt wird.

Apothekenservice für die Zeit nach der Entlassung

Auf Ihren Wunsch besorgen wir Ihnen gerne jene Medikamente, die Sie für die ersten Tage zu Hause benötigen. In Ihrer Aufnahmemappe befindet sich ein Rezept, das Ihr Belegarzt für Sie ausfüllt. Die Medikamente werden am nächsten Werktag zu Ihnen ins Zimmer gebracht.

Ist Ihre Entlassung nicht einen Tag vorher auf der Station bekannt, bitten wir um Verständnis, dass die Organisation Ihrer Medikamente aus zeitlichen Gründen nicht mehr erfolgen kann. In diesem Fall erhalten Sie auf Wunsch ein Rezept, welches in einer Apotheke Ihrer Wahl ohne Umschreiben durch Ihren Hausarzt eingelöst werden kann. 

Bademantel & Fön

Bademantel und Fön müssen Sie für Ihren Aufenthalt in unserem Haus nicht gesondert von zuhause mitbringen. Ein Bademantel liegt bei Ihrer Ankunft für Sie im Zimmer bereit. In Ihrem Badezimmer finden Sie außerdem einen Fön. Sollten Sie einen transportablen Fön benötigen, z.B. bei absoluter Bettruhe, wenden Sie sich bitte an eine Pflegemitarbeiterin.

Begleitperson
Gelegentlich ist es notwendig oder wünschenswert, dass ein/e PatientIn für seinen stationären Aufenthalt eine Begleitperson mitnimmt. Beispielsweise wenn es sich um ein Kind oder um einen älteren Menschen handelt, oder ganz einfach weil eine vertraute Person anwesend sein sollte. Besprechen Sie diese Möglichkeit bitte mit unseren MitarbeiterInnen in der Aufnahme.
Bankomat- und Kreditkarten
Bei uns können Sie mit Bankomat sowie mit allen gängigen Kreditkarten bezahlen.
Besuchszeiten

Festgelegte Besuchszeiten gibt es in unserem Haus nicht. Da Sie und Ihre MitpatientInnen Ihre Nachtruhe benötigen, empfehlen wir, Ihre BesucherInnen zwischen 9.00 Uhr morgens und 21.00 Uhr abends zu empfangen. Wir bitten Sie jedoch, auf Ihre/n BettnachbarIn im Zimmer Rücksicht zu nehmen.

Für einzelne pflegerische und ärztliche Tätigkeiten bitten wir BesucherInnen für kurze Zeit aus dem Zimmer, um Ihre Intimsphäre oder die Ihres Nachbarn zu schützen.

Möchten Sie einmal keinen Besuch empfangen, kann unser Pflegeteam gerne einen entsprechenden Hinweis an Ihrer Zimmertür anbringen.

Patientenbesuche sind jedoch immer sehr willkommen, da sie sich meist äußerst positiv auf die Genesung auswirken.

Entlassung/Aufenthaltsbestätigung

Sie können bei uns täglich entlassen werden. Unser Check-out-Zeitpunkt ist um 11:00 Uhr, davor muss jedoch Ihre Visite stattgefunden haben. Über diesen Zeitpunkt entscheidet Ihre behandelnde Ärztin/ Ihr behandelnder Arzt.

Bevor Sie unser Haus verlassen, bitten wir Sie, Ihre Telefonrechnung zu begleichen. Sie können in bar oder auch mit Bankomatkarte oder jeder gängigen Kreditkarte beim Portier bezahlen. Falls Sie Ihre Telefonrechnung erst nach der Entlassung bezahlen möchten, erhalten Sie diese per Post zugesandt.

Sollten Sie Selbstzahler sein oder andere spezielle Vereinbarungen getroffen haben, bitten wir Sie, dies ausschließlich mit der Aufnahme zu besprechen. Wenn Sie die Station verlassen, geben Sie bitte am Stützpunkt Bescheid, damit Ihre Entlassung auch administrativ erfasst werden kann.

Ihre Aufenthaltsbestätigung erhalten Sie in unserer Aufnahmekanzlei von Montag bis Donnerstag von 7.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag von 7.00 bis 16.30 Uhr sowie außerhalb dieser Zeiten bei der Rezeption. Sie können Ihren Beleg beim Verlassen des Spitals in der Aufnahmekanzlei abholen.

Wir schicken Ihnen diese Bestätigung selbstverständlich auch gerne per Post zu.

Friseur, Maniküre und Pediküre

Vielleicht haben Sie gerade während Ihres Aufenthalts in unserer Privatklinik das Bedürfnis, sich verwöhnen zu lassen. Friseur, Maniküre und Pediküre können jederzeit für Sie ins Haus bestellt werden. Geben Sie Ihre Wünsche einfach am Schwesternstützpunkt bekannt, wir vereinbaren gerne einen Termin für Sie.

Hotels in der Nähe

Wenn Ihre Angehörigen während Ihres Klinikaufenthalts in der Nähe wohnen möchten, finden Sie hier eine Auswahl von Appartments und Hotels in den Wiener Bezirken 8 und 9.

Pension Ani **
Kinderspitalgasse 1
1090 Wien
T: +43 1 405 65 53
F: +43 1 408 10 82
E: ani@freerooms.at
www.freerooms.at

Hotel-Pension Arpi ***
Kochgasse 15/9
1080 Wien
T: +43 1 405 00 33
F: +43 1 405 00 33-37
E: contact@hotelarpi.com
www.hotelarpi.com

Hotel Baronesse ****
Lange Gasse 61
1080 Wien
T: +43 1 405 10 61
F: +43 1 405 10 61-61
E: res@hotel-baronesse.at
www.hotel-baronesse.at

Pension Columbia ***
Kochgasse 9
1080 Wien
T: +43 1 405 67 57
F: +43 1 405 67 57-47
E: info@columbia.at
www.columbia.at

Pension Excellence ****
Alser Straße 21
1080 Wien
T: +43 1 407 96 20
F: +43 1 407 96 20-11
E: info@pension-excellence.com
www.pension-excellence.com

Hotel Harmonie ****
BEST WESTERN PREMIER
Harmoniegasse 5-7
1090 Wien
T: +43 1 317 66 04
F: +43 1 317 66 04-55
E: harmonie@bestwestern-ce.com
www.bestwestern-ce.com/bwc/hotel.ct?hotelId=89118

Hotel-Pension Vera **
Alser Straße 18
1090 Wien
T: +43 1 406 25 95
F: +43 1 402 77 11-26
E: pension-vera@chello.at
www.bamahotels.at

Internetzugang

In der Privatklinik Confraternität können Sie in jedem Zimmer, im gesamten Haus sowie im Garten mit Ihrem eigenen Laptop oder Mobilgerät gratis Internet nutzen (W-LAN).

Kindergarten

Wer passt auf Ihr Kind auf, wenn Sie ins Spital müssen? Wenn diese Frage zum Problem wird, haben wir die Lösung für Sie: Im Kindergarten „Alt Wien“ werden Kinder auch tageweise betreut. Der Kindergarten liegt in der Nähe unserer Klinik (Lederergasse 33, 1080 Wien bzw. Hort: Lederergasse 20, 1080 Wien) und hat Montag bis Freitag von 6.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Kosten für die Betreuung betragen pro Tag:

  • Betreuung bis 12.00 Uhr ohne Mittagessen € 17,-
  • Betreuung bis 13.00 Uhr mit Mittagessen € 21,-
  • Betreuung bis 18.00 Uhr € 25,-

Um rechtzeitig einen Platz für Ihren Sprössling zu sichern, kontaktieren Sie bitte Frau Marion Pacher, Leiterin des Kindergartens bzw. Horts unter 01/406 38 53. Nähere Informationen finden Sie auch unter www.alt-wien.at.

Parkplätze/Tiefgarage

Bitte bedenken Sie, dass Sie mit einer längeren Parkplatzsuche rechnen müssen und dass der gesamte 8. Bezirk Kurzparkzone ist (Montag bis Freitag von 09:00 bis 22:00 Uhr).

Es steht Ihnen in der Nähe der Privatklinik Confraternität am Schlesingerplatz eine moderne, kostenpflichtige Tiefgarage rund um die Uhr zur Verfügung. Informationen dazu finden Sie auf der Website des Garagenbetreibers: APCOA Parking.

Wertfach

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Privatklinik Confraternität für Wertgegenstände und Geldbeträge keine Haftung übernehmen kann. Sie haben die Möglichkeit, Ihre persönlichen Wertsachen im Wertfach in Ihrem Zimmer zu versperren oder den Safe in unserer Aufnahmekanzlei in Anspruch zu nehmen. Auch der Schrank in Ihrem Zimmer ist versperrbar.

Zeitungen und Bücher

Auf Ihre tägliche Zeitung müssen Sie bei uns nicht verzichten. Sie erhalten kostenlos mit dem Frühstück eine Tageszeitung. Andere Zeitschriften können Sie bei einem Kolporteur, der jeden Vormittag ins Haus kommt, erwerben.

Außerdem liegt in der Cafeteria eine Bücherliste mit den aktuellsten Bestsellern auf. Gerne besorgen wir für Sie die von Ihnen ausgewählten Werke. In der Cafeteria liegt auch das Bestellformular auf, in dem Sie Ihre Wünsche eintragen können. Die Bestellungen werden von unseren MitarbeiterInnen an die Buchhandlung weitergeleitet. Die Bezahlung erfolgt nach Erhalt des Buches/der Bücher.

Zusatzversicherungen – Direktverrechnungsverträge

Zwischen folgenden österreichischen Privatversicherungen und der Privatklinik Confraternität bestehen Direktverrechnungsverträge:

  • Allianz Elementar Versicherungs-AG
  • Donau Versicherung AG – Vienna Insurance Group
  • Generali Versicherung AG
  • Merkur Versicherung AG
  • MuKi Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
  • UNIQA Österreich Versicherungen AG
  • Wiener Städtische Versicherung AG – Vienna Insurance Group

Direktverrechnung bedeutet, dass die Rechnung mit den aus dem Aufenthalt entstandenen Kosten direkt von der Confraternität an die betreffende Versicherung geschickt wird.