Prim. Dr. Dieter Volc

Prim. Dr. Dieter Volc

Fachgebiete: 
Neurologie und Psychiatrie
Spezialisierung

Seit 1978 an verschiedenen Neurologischen Abteilungen in Österreich ausgebildet und seit 1990 vorwiegend im Spezialgebiet Neurologische Bewegungsstörungen (movement disorders) tätig.

  • Bewegungsstörungen
    • Morbus Parkinson
    • Dystonie
    • RLS (Restless-Legs-Syndrom)
    • cerebrale Durchblutungsstörung (Mikroangiopathie)
  • Gedächtnisstörungen
    • Morbus Alzheimer
    • Lewy Body Erkrankung
    • Morbus Binswanger
Sonstiges

Medienberichte:
Parkinson: Der Krankheit ihren Schrecken nehmen (Kurier, 16.3.2015)
So wichtig ist Bewegung bei Parkinson (Kurier, 20.3.2015)

Ordination
Ordinationszentrum an der Privatklinik Confraternität
Skodagasse 32
1080 Wien
Tel.: +43 1 522 13 09
Mobil: +43 664 101 73 60
Website: www.volc.at

Assistentin: DGKS Barbara Prinz


Lebenslauf

Ausbildung:

  • Universität Innsbruck, Dr. med. univ. (1978)
  • Krankenhaus Lainz, Assistenzarzt in den Bereichen Neurologie, Cardiologie, Innere Meidzin
  • Krankenhaus Baumgartner Höhe, Assistenzarzt im Bereich Psychiatrie (1978-1985)
  • Anerkennung zum Facharzt für Neurologie & Psychiatrie (1985)
  • Oberarzt an der Neurologischen Abteilung des Krankenhauses Lainz und Leiter des Neurosonologischen Labors. Koniliarius für Neurologie und Psychiatrie am Orthopädischen Spital Wien Speising (1982-1995)
  • Oberarzt bei Univ. Prof. Dr. Walther Birkmayer, dem Begründer der DOPA-Therapie des M. Parkinson (1990-1994)

Ärztliche Tätigkeiten und Funktionen:

  • Primarius der Neurologischen Abteilung der Confraternität (seit 1996)
  • Stellvertretender ärztlicher Leiter der Confraternität (seit 1996)
  • Leiter des Zentrums für Parkinson an der Confraternität (seit 1999)
  • Ordination Schottenfeldgasse 45, 1070 Wien (seit 1990)
  • Geschäftsführer der Prosenex AmbulatoriumbetriebsgesmbH (seit 1993)
  • Vorstandsmitglied, Anny Birkmayer Parkinson Foundation (1996-dato)
  • Primarius der Neurologischen Abteilung der Confraternität (seit 1996)
  • Stellvertretender ärztlicher Leiter der Confraternität (seit 1996)
  • Vorstandsmitglied, Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverband (1998-dato)
  • Leiter des Zentrums für Parkinson an der Confraternität (seit 1999)
  • Vorsitzender der Ethikkommission der Privatklinik Confraternität sowie der Privatklinik Döbling
Publikationen

Veröffentlichungen in Fachjournalen und Populärliteratur

Lehr- und wissenschaftliche Tätigkeiten

Studientätigkeit:
Erfahrungen in der Planung und Durchführung klinischer Studien seit 1982. Derzeit als Principal Investigator der weltweit erstmals an der Confraternität durchgeführten Impfstudien zu Morbus Parkinson AFF 008-Serie, AFF 011-SYMPATH tätig.